Termine / Aktuelles

Das nächste Treffen der Freiwilligen findet am 22. November 2018 von 16.00 - 18.00 Uhr im Stadtteilbüro offis statt.

Nur noch wenige Exemplare vorhanden.

 

Er gilt für ein ganzes Schuljahr, für ganz Brandenburg und enthält zusätzlich Angebote aus Berlin!

 

Pressemitteilung

1. Juni 2018

 

Die „Lagfa Brandenburg“ ist  ab Juni auf 20 Mitglieder gestiegen. Hinzugekommen sind die Freiwilligenagenturen in Ahrensfelde und Teltow-Kleinmachnow-Stahnsdorf.   

Seit 11 Jahren setzen wir uns für Rahmenbedingungen im Ehrenamt ein. Dazu zählen z.B. der Versicherungsschutz und die Umsetzung einer Beteiligungs- und Anerkennungskultur in den Einsatzstellen. Daneben bieten die einzelnen Agenturen Projektentwicklung, Fortbildungen für  Haupt- und Ehrenamtliche sowie Aktionen rund um das Thema „Bürgerschaftliches Engagement“ an. Freiwilligenagenturen sind Spezialisten im Bereich Vernetzung und Freiwilligenmanagement.

 

Ramona Franze-Hartmann

  1. Sprecherin Lagfa Brandenburg

 

 

www.lagfa-brandenburg.de

Zehn Jahre Landesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen

PM 10 Jahre Lagfa Jubiläum.pdf
PDF-Dokument [171.0 KB]
Quelle: Pressestelle, Staatskanzlei des Landes Brandenburg

Ab 2017 Gemeinsame Ehrenamtskarte des Landes Brandenburg und Berlin

 

Wie man sie erwerben kann, welche Bedingungen daran gebunden sind und den Antrag dazu unter:

www.stk.brandenburg.de

FreiwilligenPass des Landes Brandenburg

 

Unter www.stk.brandenburg.de, Bürgerschaftliches Engagement, erhalten Sie weitere Informationen.

Gesetz zur Stärkung des Ehrenamtes (Ehrenamtsstärkungsgesetz) beschlossen

Der persönliche Steuerfreibetrag (Übungsleiterpauschale) hat sich von 2.100 auf 2.400 Euro erhöht.
Gleichzeitig wurde der Ehrenamtsfreibetrag angehoben.

Wer im steuerbegünstigten Bereich eines Vereins mitarbeitet, kann eine freie Vergütung bzw. Entschädigung von bis zu 720 Euro pro Jahr beziehen.
Bezieher von Sozialleistungen und staatlichen Förderungen können monatlich bis zu 200 Euro durch eine Mitarbeit in Vereinen oder Verbänden hinzuverdienen, ohne dass dieses Zusatzeinkommen zu einer Leistungskürzung führt.
Zudem greift nun ab 2013 die Anhebung der sog. Zweckbetriebsgrenze. Für sportliche Veranstaltungen liegt sie jetzt bei 45.000 Euro jährlich (bisher: 35.000 Euro).


Ausführliche Informationen sind unter www.verein-aktuell.de zu finden.